PKF FASSELT SCHLAGE

Wirtschaftsprüfung &
Beratung

Corporate Finance

Corporate Finance

Purchase Price Allocation - Komplexe Aufgabe kompetent meistern

Internationale und nationale Rechnungslegung erfordern es, bei dem Erwerb eines Unternehmens oder auch bei den Zusammenschlüssen von Unternehmen den Kaufpreis auf die erworbenen Vermögenswerte und Schulden aufzuteilen. Diese Aufteilung wird zum Zeitpunkt der erstmaligen Einbeziehung in den Konzernabschluss fällig.

Gerade immaterielle Vermögenswerte, wie Kundenbeziehungen, Patente, Marken etc. können den Wert des erworbenen Unternehmens erheblich steigern. Diese bisher nicht bilanzierten Vermögenswerte zu identifizieren und zum Marktwert zu bewerten, stellt eine besondere organisatorische und technische Herausforderung dar, bei der unsere Experten Sie kompetent unterstützen. Wir übernehmen unter anderem die detaillierte Analyse des zugrundeliegenden Geschäftsmodells.

Finanzwirtschaftliche Bedeutung

Die im Rahmen der Purchase Price Allocation (PPA) ermittelten Werte und Parameter, z. B. Nutzungsdauer und die Residualgröße Goodwill, können wesentliche Auswirkungen auf die zukünftige Vermögens- und Ertragslage des bilanzierenden Unternehmens haben. Gleichzeitig bietet die Purchase Price Allocation die Möglichkeit, die Vorteile eines Erwerbs mit anderen Transaktionen zu vergleichen.

Aufgrund der finanzwirtschaftlichen Bedeutung ist es sinnvoll, die Purchase Price Allocation eng mit der Financial Due Diligence während des Erwerbsprozesses zu verzahnen. Hier können Sie sich auf unsere umfassende Expertise, langjährige Erfahrung und unser spezialisiertes Fachwissen verlassen.

Kapitalmarktrelevanz

Unternehmenskäufe stehen im besonderen Interesse von Investoren, Banken oder auch Kontrollinstitutionen. Deshalb muss eine Purchase Price Allocation völlig rechnungslegungskonform durchgeführt und dokumentiert werden. Empfehlenswert ist es, für die Durchführung und gutachterliche Stellungnahme einen sachverständigen Dritten einzubeziehen.

Die Experten der PKF unterstützen Sie bei:

  • Durchführung der Purchase Price Allocation und Dokumentation mittels Gutachten
  • Analyse von finanzwirtschaftlichen Auswirkungen auf das bilanzierende Unternehmen bereits vor Unternehmenserwerb
  • Diskussion der Ergebnisse aus der PPA mit dem Abschlussprüfer
  • PPA-Accounting (Push-Down).