PKF FASSELT SCHLAGE

Wirtschaftsprüfung &
Beratung

Entsorgungswirtschaft

Kommunale Entsorgungswirtschaft

Die Prüfung und Beratung von kommunalen Unternehmen der Entsorgungswirtschaft gehört seit vielen Jahrzehnten zu den Tätigkeitsschwerpunkten von PKF Fasselt Schlage. Auf Grundlage dieser Tätigkeit sind wir mit den rechtlichen Rahmenbedingungen der Entsorgungswirtschaft und den einschlägigen Bilanzierungsfragen bestens vertraut.

Unser Leistungsspektrum im Überblick:

 

Jahres- und Konzernabschlussprüfungen

  • Für Entsorgungsunternehmen unterschiedlichster Rechtsformen und Aufgaben - Abfallbeseitigung, Straßenreinigung, Müllverbrennung, Abwasserbeseitigung
  • Prüfungen nach § 53 HGrG

 

Sonderprüfungen

  • Gebührenkalkulation und Nachkalkulation nach KAG und öffentlichem Preisrecht/LSP
  • DSD-Prüfungen
  • Ordnungsmäßigkeit von Geschäftsprozessen
  • IT-Sicherheit
  • Compliance und Risikomanagement
  • Prüfung von Verwendungsnachweisen

 

Vergaberechtliche Fragen

  • Beratung und Beurteilung vergaberechtlicher Relevanz bei anstehenden Leistungsbeziehungen
  • Prüfung einschlägiger Ausnahmetatbestände
  • Konzeption und Durchführung europarechtlicher Vergabeverfahren

 

Kooperationsvorhaben

  • Konzeption, Ausarbeitung und Moderation von Kooperationen - von der Ermittlung von Synergien über die Durchführung von Due Diligence-Untersuchungen und Unternehmensbewertungen über die Ausarbeitung von Verträgen bis zur Steueroptimierung zum Erhalt von Querverbundvorteilen

 

Gebührenthemen

  • Konzeption, Erarbeitung und Prüfung von Gebühren- und Entgeltkalkulationen nach KAG und öffentlichem Preisrecht/LSP
  • Erstellung von Gebührensatzungen

 

Steuerberatung

  • Bearbeitung von steuerlichen Fragestellungen, z. B. Abgrenzung von hoheitlichen und wirtschaftlichen Tätigkeiten
  • Strom- und Energiesteuer im Zusammenhang mit Energieerzeugungsanlagen

 

Ausgewählte weitere Beratungsthemen

  • Unterstützung bei Gebühren und Entgelt-Rechtsstreitigkeiten
  • Unterstützung von Privatisierungen und Rekommunalisierungen
  • Einführung von Compliance-Systemen
  • Steuerberatung und Begleitung von Betriebsprüfungen

 

IT-Strategie und IT-Architekturberatung

  • Entwicklung und Bewertung von IT-Strategien und IT-Architekturen
  • Beratung und Unterstützung bei der Softwareauswahl
  • Machbarkeitsstudien zur Konzeption und Implementierung von SAP-Standardsoftware
  • Projektmanagement: Leitung von Projekten und Portfolios
  • Projektreview und Projektwirksamkeitsanalyse
  • Effizienzsteigerungsprogramme im Finanz- und Rechnungswesen und im Bereich Abrechnung

Mehr zu unseren IT-Beratungsleistungen erfahren Sie unter IT-Beratungsleistungen.

Änderungen des UStG für Leistungen der Öffentlichen Hand

Die Regelungen zur Unternehmereigenschaft von juristischen Personen des öffentlichen Rechts (iPöR) wurden anhand des Art. 12 des Steueränderungsgesetzes 2015 vom 2.11.2015 (BGBl. I S. 1834) neu gefasst. Am 29.9.2016 hat das BMF einen ersten Entwurf eines Anwendungsschreibens der Finanzverwaltung zu der Neuregelung veröffentlicht. Den betroffenen Verbänden wurde bis zum 27.10.2016 die Möglichkeit eingeräumt, Stellung zu dem Entwurf zu nehmen. Laut ersten Einschätzungen namhafter Verbände geht der Entwurf nicht auf alle Detailfragen ein; dies könne aber an der Vielfalt von Fragestellungen, die sich aus der Anwendung der Neuregelung ergeben, liegen. Der weitere Ausgang ist derzeit völlig unklar.


Weitere Artikel finden Sie hier:

Weitere Artikel

Ansprechpartner