PKF FASSELT SCHLAGE

Wirtschaftsprüfung &
Beratung

Länderschwerpunkt

Internationales PKF China Forum in Peking

Im Zuge der Realisierung des „One Belt One Road“-Projektes der chinesischen Regierung ist die Zahl der Ansiedlungen chinesischer Unternehmen im Ausland rapide gestiegen. Vom 7. bis 8. September 2017 fand in der chinesischen Hauptstadt Peking das zweitägige Internationale PKF China Forum statt, wo sich mehr als 40 Repräsentanten der PKF-Mitgliedsunternehmen aus 13 verschiedenen Ländern zu den Themen rund um das „going-out“ chinesischer Unternehmen austauschten. PKF Fasselt Schlage Duisburg wurde von der China Desk-Leiterin Yundan Bao und Rechtsanwalt Christoph Janning vertreten.

Am ersten Konferenztag trafen sich die Teilnehmer zum Gespräch mit Repräsentanten der chinesischen Unternehmen PKF ZXC, der Jingzhou Lianxin Tax Firm und der China United Assets Appraisal Group. Gesprächsthemen sind unter anderem Richtlinien zur Bewertung der Vermögensgegenstände im In-und Ausland sowie Investitionsmöglichkeiten im Ausland gewesen.

Bild 1: Eröffnungsbegrüßung durch Gengchun Yao, PKF ZXC

Unter dem Motto “Work Together and Win-Win Cooperation” fand anschließend am 8. September 2017 das One-Belt-One-Road International Investment Summit statt. Das von PKF ZXC und PKF International in Kooperation mit der Jingzhou Lianxin Tax Firm organisierte Event wurde von fast 200 Teilnehmern besucht. Darunter waren Repräsentanten großer chinesischer börsennotierter Unternehmen wie China Railway Corporation Limited, Hebei Iron und Steel und China Minmetals, aber auch Vertreter von staatlichen Institutionen wie dem Chinese Institute of Certified Public Accountants (CICPA).

Die Forumsvorträge der internationalen PKF Mitglieder befassten sich insbesondere mit den steuerlichen und rechtlichen Aspekten von Investitionen, Börsengängen, M&A und Handel im jeweiligen Land. Yundan Bao und Christoph Janning referierten über die Unternehmensgründung und M&A Transaktionen in Deutschland. Die chinesischen Teilnehmer zeigten großes Interesse an Deutschland als Investitionsstandort. Insbesondere Duisburg als wichtige Station auf der Neuen Seidenstraße weckte ein großes Interesse bei den Teilnehmern.

Yao Gengchun, geschäftsführender Partner bei PKF ZXC in Peking, erklärte in seiner Rede, dass ZXC als neues PKF-Mitgliedsunternehmen in Zukunft als Bindeglied zwischen den ins Ausland gehenden chinesischen Unternehmen und den internationalen Netzwerkpartnern fungieren möchte. Auf diese Weise würden die vielfältigen Probleme chinesischer Unternehmer im Ausland gelöst. ZXC möchte deshalb eng mit den PKF Netzwerkpartnern im Ausland zusammenarbeiten, um noch professionellere, umfassendere und hochwertigere Beratung anbieten zu können.

Bild 2 (v. l. n. r.): Christoph Janning,  Yundan Bao und Gengchun Yao

PKF ZXC ist eines der führenden Steuerberatungsunternehmen in China. Mit über 1.600 Mitarbeitern, darunter mehr als 600 Steuerberater (CPA), berät PKF ZXC Firmen in ganz China. Neben der Hauptniederlassung in Peking verfügt PKF ZXC über 34 weitere Büros in China.